Theatergruppe Rengsdorf taucht in die Modewelt ein (erschienen im NR Kurier am 06.02.2017)

Die Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf hat mit den Vorbereitungen für das neue Stück begonnen. Neun Schauspieler tauchen unter der Leitung von Regisseur Christian Spliethofe in die Modewelt ein und proben für das Stück „Schlitz im Kleid“ von Frank M. Ziegler und Michael Zeeb.
Theatergruppe Rengsdorf taucht in die Modewelt ein

Bei der Theatergruppe Rengsdorf geht es immer hoch her. Archivfoto: Wolfgang Tischler
Bonefeld. Das Stück handelt von zwei konkurrierenden Modefirmen, die kurz vor einer wichtigen Präsentation stehen. Modedesignerin Regina Knobloch hat sich besonders viel Mühe gegeben und ein Kleid mit einem raffinierten Schlitz entworfen. Um sicherzugehen, dass ihre Konkurrentin Bernadette de Chan Sons das Kleid vor der Präsentation nicht sieht und kopieren kann, verschließt sie es in einem Stahlkoffer.

Doch noch bevor die Öffentlichkeit und die Star-Journalistin Margit Sommer einen Blick auf das Kleid werfen können, scheidet Regina plötzlich dahin. Und auch der Schlüssel zu dem äußerst stabilen Stahlkoffer verschwindet. Nun bricht Hektik im Hause Knobloch aus: Weder Reginas Ehemann Kai-Uwe noch ihre Stiefsöhne Max und Timo sind sonderlich traurig über den Verlust, Timos Verlobte Linda hat jedoch die Sorge, dass die Präsentation ins Wasser fällt, wenn jemand Reginas Tod bemerkt und wenn sie nicht bis zum nächsten Tag an das Kleid kommen.

Außerdem spekuliert sie auf den Chefposten der Firma Knobloch Fashion, wenn sie erst mal mit Timo verheiratet ist, fürchtet aber, dass die Haushaltshilfe Ilona den gleichen Plan verfolgt und sich daher an Max ranmacht. Die Beteiligten versuchen verzweifelt, das Kleid pünktlich zur Präsentation aus dem Koffer zu befreien, wobei sie Unterstützung bei dem dichtenden Schlosser Ulf Petzold suchen, der allerdings zunächst auch wenig Erfolg hat. Außerdem muss Reginas Tod unbedingt vor der penetranten Journalistin geheim gehalten werden, wobei diese schon die Fährte aufgenommen hat und mit der Geschichte auftrumpfen will.

Die Theatergruppe präsentiert eine turbulente Komödie, die Neid, Intrigen und Missgunst enthält, aber auch lustigen Dialoge und einige Überraschungen zu bieten hat und freut sich auf regen Besuch der Veranstaltungen.

Die Premiere findet in diesem Jahr am Samstag, den 18. März statt. Weitere Termine: 24., 25, und 31.März, 1., 7., 21., 22., 28., und 29.April sowie 5.Mai. Die Aufführungen finden wie gewohnt im Saal des Historischen Deichwiesenhofes in Bonefeld statt.

Der Vorverkauf beginnt am Montag, den 13. Februar an den VVK-Stellen: ED Tankstelle und Sternapotheke in Rengsdorf, Adlerapotheke Neuwied-Oberbieber und Sabine´s Geschenk- und Handarbeitsstube in Anhausen.